Uni-Logo

This page is only available in German.

Theoretische Informatik

Dozent: Prof. Dr. Bernhard Nebel
Assistenten: Rolf-David Bergdoll and Thorsten Engesser
Der Vorlesungsbetrieb startet am 11. Mai 2020 (Die Vorlesungsunterlagen sind ab 8.5.2020 zugänglich)

Vorlesungsmaterialien

Die Vorlesungsmaterialien (Vorlesungsaufzeichnungen, Übungsaufgaben, Bibliographie) werden ab 8.5.2020 über ILIAS bereitgestellt.

Sprache

Die Vorlesung wird auf Deutsch gehalten. Übungen und Klausur sind in deutscher Sprache zu bearbeiten.

Lernziel und Vorlesungsinhalt

Die Vorlesung gibt eine eingehende Einführung in die Theoretische Informatik. Neben verschiedenen formalen Präzisierungen des Berechenbarkeitsbegriffs, werden als Themen endliche Automaten, formale Sprachen und Grammatiken, Entscheidbarkeit und Komplexitätstheorie behandelt. Das Lernziel der Vorlesung ist es, Studierende dazu zu befähigen, intuitive Konzepte wie Algorithmen, Berechenbarkeit, Komplexität formal und präzise zu fassen und deren grundsätzliche Bedeutung für die Lösbarkeit von Problemen mit Hilfe von Rechnern zu verstehen.

Voraussetzungen

Die Vorlesung richtet sich an Informatik-Studenten im Bachelor-Studiengang. Vorausgesetzt werden informatische und mathematische Grundkenntnisse entsprechend den Vorlesungen Informatik I, Informatik II, Logik für Informatiker und Diskrete algebraische Strukturen/Mathematik II für Informatiker.

Die Veranstaltung hat einen Umfang von 6 ECTS Punkten.

Kriterien für die Studienleistung

Während des Semesters werden wöchentliche Aufgabenblätter ausgegeben. Um die Studienleistung zu erlangen, müssen mindestens 50% der Übungspunkte erreicht werden.

Ablauf der Veranstaltung im Corona-Semester

Wir werden in diesem Semester die Lehre i.W. als Distanzlehreveranstaltung organisieren. Das heißt, wir werden jede Woche (am Freitag um 18 Uhr vor der aktuellen Vorlesungswoche, erstmals am 8.5.) die Vorlesungsfolien und Videos zur Verfügung stellen. Dies werden meist 8 Videos von ca. 15 Minuten Länge sein. Zusätzlich wird es zu jedem Video ein Quiz mit rund 4 Fragen geben, das Sie zur Reflektion über den Stoff nutzen können. Diese Quiz werden auf der Plattform QuizAcademy gehostet und sind über einen Browser oder über Smartphone-Apps erreichbar. Die Teilnahme ist völlig anonym.

Jeden Mittwoch von 16:15 bis 17:00 werden wir versuchen, eine Online-Zoom-Videokonferenz durchzuführen. Wir werden dabei immer ein Live-Quiz durchführen, bei dem Sie über die o.g. Plattform teilnehmen können. Der wesentliche Aspekt der Videokonferenz ist jedoch, dass Fragen aus der Vorlesung geklärt werden können. Dabei werden wir vor allen Dingen auf Fragen zurück greifen, die im ILIAS-Forum gestellt werden (bis Mittwochmorgen um 10:00). Wir versuchen aber auch auf Fragen einzugehen, die per Online-Chat gestellt werden.

Es gibt wie jedes Semester Übungen, die Sie bearbeiten sollten. Die Veröffentlichung in ILIAS erfolgt immer am Freitag um 18:00 Uhr. Die Abgabe erfolgt diesmal über ILIAS, jeweils am Freitag der folgenden Woche bis 23:00. Wenn möglich sollten Sie in Gruppen von zwei Studierenden arbeiten. Wenn das aus gegebenen Umständen nicht möglich ist, sind Einzelabgaben natürlich auch möglich.

Jeden Mittwoch (erstmals am 20.5.) um ca. 17:00 bis 17:45 werden die Musterlösungen zu den Übungen über Zoom präsentiert und auf Fragen dazu eingegangen. Auch hier setzen wir wieder auf das ILIAS-Forum und versuchen daneben auf Online-Chat-Fragen einzugehen.

Sowohl beim ILIAS-Forum als auch bei den QuizAcademy-Quiz sowie in den Zoom-Videokonferenzen können Sie mit Pseudonymen teilnehmen. Ihre personenbezogenen Daten werden also in diesem Kontext nicht gespeichert. Die Zoom-Videokonferenzen zu den Q&A-Session zu Vorlesung und Übungen werden aufgezeichnet und allen Vorlesungsteilnehmern zur Verfügung gestellt. Wenn Sie Bedenken haben, dass dabei Ihre personenbezogenen Daten aufgezeichnet werden, sollten Sie nur mit einem Pseudonym teilnehmen, sich nicht äußern, oder nicht an der Konferenz teilnehmen und sich stattdessen die Aufzeichnung anschauen.