Uni-Logo

This page is only available in German.

Seminar: Spiele - Organisation

Veranstalter: Prof. Dr. Bernhard Nebel, Moritz Göbelbecker, Prof. Dr. Malte Helmert, Dr. Thomas Keller, Dr. Robert Mattmüller, Prof. Dr. Jan-Georg Smaus, Dr. Jens Witkowski und Dr. Dapeng Zhang

Bei organisatorischen Fragen wenden Sie sich bitte an Dr. Jens Witkowski.

Zeit und Ort

Vorbesprechung: Montag, 26. Oktober 16:15 Uhr in Gebäude 052, Raum 00-016.

Themenvergabe: Die Themen werden in der Vorbesprechung kurz vorgestellt und danach hier zusammen mit den Literaturangaben aufgeführt. Jeder Seminarteilnehmer schickt seine Themenwünsche dann bitte als geordnete Liste mit 5 Themen aus mindestens zwei der drei Blöcke bis spätestens 2. November per E-Mail an Jens Witkowski.

Abgabe der Ausarbeitung: 3. Februar 2010, 23.59 Uhr MEZ

Abgabe der Vortragsfolien: 10. Februar 2010, 23.59 Uhr MEZ

Bitte achten Sie darauf die Abgabetermine einzuhalten. Werden die Folien oder die Ausarbeitung später abgegeben, müssen wir aus Gründen der Gleichbehandlung für jeden Verspätungstag eine Notenstufe abziehen (bspw. von 2.3 auf 2.7).

Vorträge: Als Blockseminar am 18. und 19. Februar 2010, in Raum SR 00-010/14, Geb. 101.

Beschreibung

Spiele haben seit den Anfängen der Künstlichen Intelligenz einen besonderen Platz in der Forschung. Beispielsweise dienen Gesellschaftsspiele als anschauliche Demonstration der Leistungsfähigkeit aktueller Algorithmen. In den letzten Jahren wird außerdem vermehrt auf Konzepte der Spieltheorie zurückgegriffen, um strategische Entscheidungssituationen in Multi-Agenten-Systemen beschreiben und gestalten zu können.

In diesem Seminar soll es darum gehen einen Einblick in den aktuellen Forschungsstand zu bekommen. Vorausgesetzt werden dafür Grundkenntnisse wie sie im Rahmen der Kursvorlesung "Grundlagen der Künstlichen Intelligenz" vermittelt werden.

Anforderungen und Scheine

Um Kreditpunkte zu erhalten, müssen die Seminarteilnehmer

  • einen Vortrag von jeweils 30 Minuten Dauer halten,
  • eine Seminarausarbeitung abgeben,
  • über ein weiteres gewähltes Thema einen 5-minütigen Kurzkommentar nach dem jeweiligen Vortrag abgeben, sowie
  • während des gesamten Seminars anwesend sein.

Die Leistungen sind entweder auf deutsch oder auf englisch zu erbringen und werden benotet. Für die Beurteilung werden die Ausarbeitung, die Erstellung der Vortragsmaterialien, die Vorträge selbst sowie die Beteiligung am Seminar mit einbezogen. Es können 4 Kreditpunkte erworben werden. Bitte beachten Sie, dass Sie sich auch beim Prüfungsamt anmelden müssen, damit die Leistung auch als Prüfungsleistung gewertet werden kann.

Die Ausarbeitung sollte mit LaTeX erstellt werden und 10-12 Seiten umfassen. Kommentierte Beispiele, die zur Orientierung und für die Grundstruktur verwendet werden können, finden Sie in unserem Seminarratgeber. Dort gibt es auch weitere Hinweise zum Erstellen der Ausarbeitung und zum Halten eines Seminarvortrags.